4. September 2016

Teilnahme am Hoffest auf dem Birkenhof

Am kommenden Sonntag, den 04.09.2016 finden Sie mich auf dem Hoffest des Birkenhof bei Wilgersdorf von 11 bis 17 Uhr.

Also wer sich für Baubiologisches Bauen - Gesundes Raumklima - Elektrosmog frei - natürliche Baustoffe - Energiesparend – Schadstoff frei – Umwelt & Ressourcen schonend interessiert, kommt einfach mal vorbei, ruft mich an unter 0271-6610966 oder liest unter www.md-klimadesign.de/baubiologie/

 

Anfahrt und Infos zum Birkenhof finden Sie hier: http://www.birkenhof-siegerland.de/joomla/

 

1. August 2016

30%ige BAFA-Förderung "Heizungsoptimierung" ab 1.8.2016

Ab 1.8. 2016 gibt es für den Ersatz alter Pumpen und/oder den hydraulischen Abgleich (Einregulierung) von Heizungsanlagen 30% Zuschuss auf die Netto-Rechnungssummen. Die Investitionskosten amortisieren sich nach ca. 4 bis 5 Jahren je nach vorliegenden Anlagenkomponenten.

 

Weitere Informationen wann sich diese Förderung lohnt und worauf zu achten ist finden Sie hier

 

 

15. Juni 2016

Urlaubszeit - Einbruchszeit

 

Sicherheit im Haus

 

Mit Beginn der Urlaubszeit steigt verstärkt das Einbruchsrisiko bei den über diesen Zeitraum leerstehenden Immobilien.

Schützen Sie Ihre Immobilie! Aber wie?

Das können Sie an einem exklusiven Infoabend am 29.06.2016 um 19 Uhr bei der Schellenberg Professional GmbH im Industriegebiet Langholdinghausen erleben.  In den Produktionsräumen sowie dem neueröffnetem Smart Home Erlebnisraum lernen Sie die Vorzüge einzelner Produkte kennen.

Von kleinen Maßnahmen wie einem Alarmfenstergriff bis hin zur kompletten Überwachung per Smart Home werden Möglichkeiten aufgezeigt, die zum Einbruchsschutz führen.

 

Über Fördermöglichkeiten von Einbruchschutzmaßnahmen informiere ich Sie an diesem Abend.

 

Die Schellenberg Professional GmbH lädt Sie neben der Veranstaltung recht herzlich zu einem Imbiss und Getränken ein.

 

19 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)

 

An den Weiden 45, 57078 Siegen
Industriegebiet Langenholdinghausen

Eine Anmeldung ist bis zum 24.6.2016 (E-Mail oder telefonisch) erforderlich

Tel: 0271-37219903 und 0271-6610966

oder
info@remove-this.energieverein-siwi.de
und info@md-klimadesign.de

Vor Ort stehen Parkplätze zur Verfügung.

 

Datum

29.06.2016

 

 

27. Oktober 2015

3. Oktober 2015

Deutscher Klimaschutzpreis

Deutscher Klimaschutzpreis an Stadt Siegen verliehen

Die Stadt Siegen hat für die Gründung und Organisation des Energievereins Siegen-Wittgenstein e.V. den DEUTSCHEN KLIMASCHUTZPREIS 2015 in der Kategorie KOOPERATION erhalten. Der Film informiert über die beispielhaften Aktivitäten und Projekte



28. Juni 2015

T.d.Architektur "Ruhe vor dem Sturm"



Juni 2015

Juni 2015

Vortrag im Energieverein


März 2015

Teilnahme Tag der Architektur 2015 sicher

mit 41.000,-€ Zuschuss zur Königsklasse 

KfW-Effizienzhaus 55 im Bestand

 

Besichtigung des im Rahmen des Tag der Architektur in NRW am

28. Juni 2015 von 12 bis 17 Uhr geöffneten Effizienzhaus 55 im Bestand in der Hambergstraße 16 in Siegen.

 

Bei den jeweils zur vollen Stunde beginnenden Führungen und Erklärungen wird das komplett energetisch modernisierte heutige Studentenwohnhaus vorgestellt. Durch die Dämmung der gesamten Gebäudehülle, Fenstertausch, Pelletkessel+Solaranlage, detail. Wärmebrückenberechnung des verwahrlosten 3-Familienhaus Baujahr 1925 konnte eine 86%ige Energieeinsparung (ca. 6.000,-€/a Heizkosteneinsparung) erzielt werden. Das bestmögliche KfW-Effizienzhaus 55 wurde mit 17,5% Tilgungszuschuss (ab 1.1.15 mit 22,5%), KfW-Baubegleitungsförderung, BAFA-Fördermitteln und NRW-Landesfördermittel neben der 1%-Finanzierung bezuschusst.


Beachten Sie hierzu:


Projektinfo- und Fördermittelabend am 16. Juni 2015


An diesem Abend findet eine Informationsveranstaltung zu dem am 28.06.2015 im Rahmen des Tag der Architektur in NRW zur Besichtigung geöffneten 3-Familien-Studentenhaus in der Hambergstraße 16 in Siegen statt. Neben den umgesetzten Maßnahmen soll an diesem Abend aufgezeigt werden, wann sich welche Immobilie zur Sanierung zu einem Effizienzhaus lohnen und welche immensen Fördermittel hierfür in Anspruch genommen werden können.

 

Wo: Energieverein Siegen-Wittgenstein e.V.

Beginn: 19 Uhr

Am Klafelder Markt 20
57078 Siegen


Dezember 2014

Bedenken zur Wärmedämmung?

Viele Themen, besonders in letzter Zeit, säumen zum Thema Wärmedämmung die Fernsehsendungen und Zeitschriftenartikel. Viele Aussagen werden dort getroffen bei denen der Nachweis offenen geblieben ist.


Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat auf 10 der häufigsten Fragen ausführliche Antworten erarbeitet.

Lesen Sie selbst welches die richtigen Antworten sind!


Wärmedämmung-Spricht was dagegen?
Broschuere-der-Verbraucherzentrale-Rhein
Adobe Acrobat Dokument 595.2 KB



Oktober 2014

Mythen als Sanierungsverhinderer

 

 

 

Auch wenn die Potenziale für Energieeinsparungen in den Bestandsimmobilien sehr hoch sind, werden sie nicht umgesetzt. Die Eigentümer und zukünftige Sanierer werden durch vorherrschenden Mythen verunsichert.

 

Die Broschüre der Deutsche Umwelthilfe (DUH) „Mythen der energetischen Gebäudesanierung“ widerlegt nun die Irrgläuber in einer neuen Veröffentlichung.

Nachfolgend können Sie sich das Papier runterladen:

DUH_Mythenpapier2_Gebäudesanierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 756.3 KB

 

 

06. Oktober 2014

EnergieAktionstage im Oktober

21. September 2014

Vortrag: Energieausweis

"Wann brauche ich einen und wie ist dieser zu lesen!

Im Rahmen der Bauen und Wohnen-Messe in der Siegerlandhalle vom 19. bis 21. September halte ich am Sonntag, den 21. September um 13 Uhr einen Vortrag zu dem Thema "Energieausweis - wann brauche ich einen und wie ist dieser zu lesen".

 

Braucht jeder einen Energieausweis? Wodurch unterscheidet sich der Verbrauchsausweis vom Bedarfsausweis? Mit welchen Kosten ist für die Erstellung eines Energieausweises zu rechnen? Ist der energetische Zustand der Immobilie und dessen Verbrauch aus dem Energieausweis zu lesen? Diese und weitere Fragen werden in dem ca. 40 Minütigen Vortrag von der Architektin, Sachverständigen für Energieeffizienz, Energieberaterin, Baubiologin Monika Dörnbach an Hand von Beispielen erläutert.

 

Weitere Informationen zur Messe und dem Rahmenprogramm finden Sie unter: http://www.messe-siegen.de/buw_siegen/?Rahmenprogramm

 

 

Juni 2014

Dämmen lohnt sich - und das mehrfach!

Hausbesitzer von Sanierungsmaßnahmen in Ein- und Zweifamilienhäusern geben in einer Umfrage des gemeinnützigen Energieportal co2online ein eindeutiges Urteil ab.

 

 

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.

 

Quelle:co2online

 

 

Juni 2014

Expertenliste ab 01.06.2014 verbindlich

Für Anträge und Bestätigungen zu den Programmen Energieeffizient Bauen 153 und Sanieren 151, 152, 430 sind ab dem 01.06.2014 nur noch Sachverständige der Energie-Effizienz-Expertenliste zugelassen.

 

Einen Experten in Ihrer Nähe finden Sie hier.

 

 

Juni 2014

KfW-Programmänderungen ab 01.06.2014

https://www.vb-rb.de/privatkunden/kredit-baufinanzierung/baufinanzierung/kfw-foerderung/_jcr_content/kampagnenbereich/kampagnecomponent/kampagne/stoerer1bild.img.png/1382535958133.png

Auf Grund der Änderung der Energieeinsparverordnung (EnEV) zum 01.05.2014 ändert die KfW ihre Merkblätter zu den betreffenden Programmen, wie z.B. das Programm Energieeffizient Sanieren 151+152+430 und Energieeffizient Bauen 153 zum 01.06.2014.

 

Die neuen Merkblätter finden Sie für das Programm

Energieeffizient Sanieren Effizienzhaus Kredit 151

Energieeffizient Sanieren Einzelmaßnahmen Kredit 152

Energieeffizient Sanieren Effizienzhaus+Einzelmaßnahmen Zuschuss 430

Energieeffizient Bauen Kredit 153

hier.

 

 

 

Mai 2014

Neue EnEV2013 ab 01.05.2014

Am 01.05.2014 tritt die neue Energieeinsparverordnung in Kraft!!

 

Welche Änderungen für Neubau-/Bestandswohn- und Nichtwohngebäude mit dem Inkraft treten verbunden sind, können Sie in dem folgenden Artikel "Irrtümer zur EnEV 2014" von Frau Melita Tuschinski,Dipl.-Ing. UT, Freie Architektin, Stuttgart entnehmen.

 

 

 

März 2014

Hitziger Streit um Wärmedämmung mit Styropor:
EV gegen "FAZ"-Artikel "Aufgeschäumt und angebrannt"

 

Wegen eines Artikels, der sich kritisch mit der Wärmedämmung durch Styropor auseinandersetzt, hat sich die "FAZ" Ärger eingehandelt: Das Landgericht Hamburg beschloss am 10. März eine einstweilige Verfügung (EV), die sich gegen eine Behauptung in dem Beitrag "Aufgeschäumt und angebrannt" richtet. Die Zeitung will die EV nicht hinnehmen, sondern Widerspruch gegen sie einlegen.

 

Quelle und den Artikel finden Sie hier

 

 

 

.

Weihnachten 2013

Frohe Weihnachten & glückliches 2014

 

Ich wünsche Ihnen ein ruhiges, besinnliches und auch fröhliches Weihnachtsfest.

Erholen Sie sich gut von dem vergangenen Jahr und schöpfen neue Kraft und Ideen für das kommende Jahr.

Was wird 2014 für Sie für mich für uns alle bringen? Gut das wir es nicht wissen!

Aus dem Bereich der Energie- und Fördermittelberatung bringt das kommende Jahr eine neue Energieeinsparverordnung, die zum 01.05.214 in Kraft tritt. Daraus resultierend wird es eine Anpassungen der KfW-Förderung im Neubau geben (hierzu werde ich dann wieder berichten).

Für die Beantragung von KfW-Fördermitteln (hier Online-Bestätigung und Online-Antrag) sind ab dem 01.06.2014 nur noch die Experten der www.energie-effizienz-experten.de - Liste berechtigt. Für die geförderte Baubegleitung sind bereits schon ab dem 01.06.2013 nur diese Sachverständigen berechtigt.

 

So nun wünsche ich Ihnen erst einmal ein ganz tolles Fest und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Mit besten Grüßen

Monika Dörnbach

 

 

02. Dezember 2013

Fragen zur Dachmodernisierung?

Nach einem kurzen Einführungsvortrag werden Fragen zur Dachmodernisierung vom Dachdeckerobermeister Ullrich Hegner und dessen Stellvertreter Joachim Weil der Dachdeckerinnung Siegen-Wittgenstein, sowie von der Architektin und Energieberaterin Monika Dörnbach zur Beantrag und Baubegleitung der KfW-Förderung im Rahmen des monatlichen Stammtisches kostenfrei beantwortet.
Hierzu können Sie Ihre Fragen, Bilder und Pläne mitbringen oder vorab per Mail an den Energieverein senden.

Wann: Montag, den 02. Dezember 2013 19:00 Uhr
Wo: Energieverein Siegen-Wittgenstein, Klafelder Markt in Geisweid (links im Sparkassen Gebäude)

 

 

14. November 2013

Vortrag: Kaufen oder Bauen?

Förderung und Finanzierung als Schlüssel zur Entscheidung

 

Lieber Kaufen oder doch Bauen?

 

- Förderung und Finanzierung als Schlüssel zum Erfolg –

 

Sollen lieber gewachsene Strukturen und eine Immobilie mit Geschichte gekauft oder alles neu und frei nach den eigenen Wünschen gebaut werden?

 

Am Beispiel eines Wunschhauses mit 130 m² Wohnfläche werden die Möglichkeiten sowie die Vor- und Nachteile der Finanzierung einer Bestandsimmobilie mit umfassender Modernisierung und eines Neubau jeweils mit KfW-, BAFA- und sonstigen Fördermittel verglichen.

 

Für den Vergleich werden die unterschiedlichen Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten von Volker Schwarz (Volksbank) erläutert. Monika Dörnbach, Energieberaterin und Architektin, erklärt an Hand des Wunschhauses wie im Bestand ein Effizienzhaus 55 und im  Neubau ein Effizienzhaus 40 entstehen kann und welche Vor- und Nachteile bei der Investitionshöhe, zukünftigen Energiekosten, der Zuschusshöhe und Zinsersparnissen sich beim Kaufen oder Bauen ergeben.

 

Nach dem gemeinsamen Vortrag der beiden Experten besteht ausreichend Gelegenheit zur Nachfrage.

 

Datum   14.11.2013

 

Zeit        19:00–21:00

 

Ort         Energieverein - Geschäftsstelle

      Am Klafelder Markt 20, 57078 Siegen, Deutschland

 

Anmeldung

                Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

 

 

7. November 2013

Vortrag "Energetische Sanierung"

Im Namen der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach in Kooperation mit dem Baufachcentrum Kaiser darf ich Sie recht herzlich zur Informationsveranstaltung "Energetische Sanierung" einladen.

 

Am 7. November 2013 Beginn 19 Uhr halte ich für Sie den Einführungsvortrag in das Thema "Energetische Sanierung". Weitere Informationen finden Sie in dem nachfolgenden Flyer.

 

Anmeldungen bitte hier: anmeldung@vr-bank-fn.de

 

 

Oktober 2013

Achtung bei Vermietung

Neues Urteil: Hoher Lüftungsaufwand = mehr als 3x täglich - für Mieter unzumutbar

Das Landgericht Konstanz hat am  20.12.2012 – 61 S 21/12 A ein Urteil zu gunsten des Mieters gefällt, dass dieser die Miete um 20% in einem Niedrigenergiehauses wegen Schimmelpilzbefall kürzen darf, auch wenn dieser den genauen Lüftungsanweisungen des Vermieters nicht gefolgt ist!!!

 

Den Artikel von Immobilienscout24 hierzu finden Sie hier

Das Urteil des Landgerichtes Konstanz finden Sie z.B. über dejure.org

 

 

13. Oktober 2013

Vortrag: Mythen des Bauen und Wohnens

 

Am Sonntag, den 13. Oktober 2013 um 13 Uhr halte ich in der Siegerlandhalle den Vortrag "Mythen des Bauens und Wohnens" - zu dem ich alle recht herzlich einlade.

Worum geht es?

Die meisten haben schon mal was von der „gut brennenden Fassadendämmung“, „hohen Einsparpotentialen beim Fenstertausch“ oder „Schimmelpilz durch die Dämmung“ gehört?!
Doch welche der Aussagen stimmen und welche nicht und warum? Diese und weitere Fragen möchte ich im Rahmen meines Vortrages klären, damit die richtigen Entscheidungen für eine wirtschaftliche und schadensfreie Modernisierung der Immobilie getroffen werden kann.

Weitere Informationen zu der Messe sind hier zu finden.

 

 

 

August 2013

EEG-Umlage halb so teuer

 

(c) Fuse / Thinkstock

 

Konventionelle Energien werden in Deutschland doppelt so hoch subventioniert wie erneuerbare Energien. Das ist das Ergebnis einer Berechnung, die das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag von Greenpeace Energy durchgeführt hat. Die Wissenschaftler des FÖS addierten die versteckten Kosten der konventionellen Energien (Kernenergie, Kohle, Erdgas). Summen, die zwar nicht auf der Stromrechnung stehen, aber dennoch von der Bevölkerung getragen werden müssen. Während die erneuerbaren Energien im Jahr 2012 sichtbar über die EEG-Umlage mit rund 17 Mrd. Euro gefördert wurden, haben die konventionellen Energien versteckte Kosten in Höhe von 40 Mrd. Euro verursacht.

Die versteckten Kosten der konventionellen Energien setzen sich für den Vergleich aus staatlichen Förderungen (Finanzhilfen und Steuervergünstigungen) sowie den externen Kosten der einzelnen Energieträger (Klimaschäden oder Folgekosten eines nuklearen Unfalls) zusammen. Diese Kosten tragen nicht die Verursacher, sondern werden laut Greenpeace Energy von Verbrauchern unter anderem über Steuern und Abgaben gezahlt. Während sich die versteckten Kosten der Braunkohle auf 13,9 Mrd. Euro belaufen, sind es bei Steinkohle 12,4 Mrd. Euro und bei Kernenergie 11,0 Mrd. Euro. Erdgas kommt auf 3,0 Mrd. Euro. Würde man diese Zusatzkosten aufsummieren und in Form einer Konventionelle-Energien-Umlage transparent machen, ergäbe sich ein Wert von 10,2 Ct/kWh – fast doppelt so viel wie die aktuelle EEG-Umlage. GLR
 
 
Link zur Quelle: Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG,
                        Forststr. 131, 70193 Stuttgart
 
 

 

Juni 2013

Presseartikel zum Tag der Architektur ´13

 

 

 

Tag der Architektur 29. + 30. Juni 2013

Bioökologischer Dachgeschossausbau zum Effizienzhaus 85

 

Am Tag der Architektur 2013 am Samstag, den 29. Juni von 10 bis 17 Uhr und Sonntag, den 30. Juni von 11 bis 15 Uhr können Sie das Raumklima und die Ausbau- und Möbelschreiner-Handwerkskunst nach Entwürfen der Architektin bestaunen.

Der Dachgeschossausbau des Wohn- und Werkstattgebäudes der Schreinerei Tillmann Irle in Freudenberg zu einer Wohneinheit mit natürlichen Zwischensparren- und Gefachdämmung, Lehmputz, Wand- und Fußbodenheizung, 85 % Holz- & 15 % Ölheizung und wärmebrücken-minimierter Ausführung führt zu einem Effizienzhaus 85. Das entspricht 4,94 €/m² Heizkosten pro Jahr.

 

Samstag 29. Juni 2012  10 bis 17 Uhr

Sonntag 30. Juni 2012  11 bis 15 Uhr

 

Besichtigungsadresse:

Wohn- und Geschäftshaus

Schreinerei Irle

Triftstraße 43
57258 Freudenberg
A45 Abfahrt Freudenberg, Richtung Freudenberg, am Kreisverkehr 2 Ausfahrt

 

Programm:

  • Stündliche Führungen
  • Präsentation Projektsanierungen
  • Daten zum Projekt
  • Ausstellung zum Schreinerhandwerk

 

 

Weitere Bilder finden Sie hier

Weitere Objekte zum "Tag der Architektur 2013" finden Sie hier: www.aknw.de

 

 

 

ab 01. Juni 2013

KfW fördert nur noch Energieexperten

Ab dem 01. Juni 2013 fördert die KfW nur noch Baubegleitungen bis zu 8.000,- € Honorar und 4.000,- Zuschuss im Programm 431 von Sachverständigen, die in der Energie-Effizienz-Expertenliste geführt werden. 

 

Die Experten finden Sie hier:

http://www.energie-effizienz-experten.de/expertensuche/

 

Das Baubegleitungsprogramm 431 finden Sie hier:

https://www.kfw.de/431

 

 

 

23. März 2013

"Mythen des Bauens und Wohnens"

Kommen Sie am Samstag, den 23. März 2013 um 13 Uhr in die Siegerlandhalle zu meinem Vortrag "Mythen des Bauens und Wohnens"
Inhalt des Vortrages ist der folgende:


Sie haben schon mal was von der „gut brennenden Fassadendämmung“, „hohen Einsparpotentialen beim Fenstertausch“ oder „Schimmelpilz durch die Dämmung“ gehört?!
Doch welche der Aussagen stimmen und welche nicht und warum? Diese und weitere Fragen klärt die Architektin, Energieberaterin und Baubiologin Monika Dörnbach mit Ihnen im Rahmen des Vortrages, damit Sie die richtigen Entscheidungen für sich und ihre Immobilie treffen können.

 

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.


 

März 2013

Mehr Sicherheit für Bauherren

„Endlich einen Schritt weiter in die richtige Richtung“

 

Die KfW hat ab dem 01.03.2013 die wirtschaftliche Unabhängigkeit von Sachverständigen zur Bestätigung der Maßnahmen im Programm Energieeffizient Sanieren eingeführt. Damit können Sachverständige, die in Unternehmen beschäftigt sind, die Bauleistungen ausführen oder Baustoffe vermarkten, keine Bestätigungen zu KfW geförderten Maßnahmen, wie Heizkessel- oder Fenstertausch, Dämmmaßnahmen oder ganze Effizienzhäuser mehr ausstellen.

 

Des weiteren hat der unabhängige Sachverständige ab dem 01.03.2013 die Aufgabe die Schlussrechnungen der Handwerker auf die Förderfähigkeit der durchgeführten Maßnahmen im Sinne der KfW-Vorschriften zu prüfen.

 

Für die KfW zugelassene Sachverständige finden Sie unter

www.energie-effizienz-experten.de

 

 

 

19. März 2013

Initialberatungsgutscheine überreicht

Im Rahmen der Sparkasse Wittgenstein-Immobilienmessen am Samstag, den 16. Februar 2013 wurden von mir Initialberatungsgutscheine verlost, die im Anschluss an meinen Vortrag in und mit der Sparkasse Wittgenstein am 19. März 2013 überreicht wurden.

 

Zum Vergrößern der Artikel diese bitte anklicken.

 

 

05. März 2013

Start der "Energieaktionstage"

 

Am kommenden Dienstag, den 05. März 2013 starten die "Energieaktionstage" in Bad Berleburg mit dem ersten Vortrag zu "Schimmel im Haus". Darauf folgen dann wöchentlich 4 weitere Vorträge. Am 19. März 2013 laden die Sparkasse Wittgenstein zu unserem gemeinsamen Vortrag zum Thema Baufinanzierung mit Förderprogrammen unter dem Motto "Klotzen statt kleckern" ein:

 

In dem gemeinsamen Vortrag von MD-Klimadesign Dipl.-Ing. FH Architektin, Energieberaterin und Baubiologin Monika Dörnbach
und den Finanzierungs- und Fördermittelexperten der Sparkasse Wittgenstein wird an Hand eines Einfamilienhauses (Baujahr 1953) beispielhaft erläutert, wieso durch „Klotzen statt Kleckern“ keine Mehrkosten verursacht werden, sondern sogar noch ein Gewinn entsteht.

In dem ca. 1,5 h dauernden Vortrag werden die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten über KfW, BAFA, usw., die Auswirkungen ihres Einsatzes, die Energieeinsparungen mit allen Einflußfaktoren auf die Beispielimmobilie und die Wirtschaftlichkeit im Vergleich von „Klotzen“ zu „Kleckern“ vorgestellt.

 

 

Mehr Informationen und das Anmeldeformular zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier.

 

 

März 2013

BKI - Veröffentlichung

 

Was lange währt wird endlich fertig :-) Der neue Atlas zu den abrechneten Bauwerken der BKI "Objektdaten Altbau" ist frisch erschienen. In diesem Exemplar finden Sie ein von mir betreutes Objekt.

 

 

18. Feb. 2013

Erfolgreiche Hausmesse

Erfolgreiche Hausmesse der Sparkasse Wittgenstein am vergangenen Samstag, den 16.02.2013 in Bad Berleburg, an der ich mit zahlreichen Informationen zur energetischen Modernisierung und Bauen an meinem Messestand und einer Verlosung von 5 Initialberatungsgutscheinen von je 129,- € mitwirken durfte.

 

Den Presseartikel der Siegener Zeitung zu der Messe finden Sie hier:

 

 


13. Feb. 2013

 

 

19. März 2013

Vortrag im Rahmen der EnergieAktionstage, Bad Berleburg

Am 19. März 13 ab 19 Uhr halte ich in Kooperation mit der Sparkasse Wittgenstein im Schalterraum der Sparkasse in Bad Berleburg einen Vortrag zum Thema: "Wieso Klotzen statt Kleckern Gewinn bringend sein kann!"

 

"In dem gemeinsamen Vortrag von MD-Klimadesign Dipl.-Ing. FH Architektin, Energieberaterin und Baubiologin Monika Dörnbach und den Finanzierungs- und Fördermittelexperten der Sparkasse Wittgenstein wird an Hand eines Einfamilienhauses (Baujahr 1953) beispielhaft erläutert, wieso durch „Klotzen statt Kleckern“ keine Mehrkosten verursacht werden, sondern sogar noch ein Gewinn entsteht. 

In dem ca. 1,5 h dauernden Vortrag werden die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten über KfW, BAFA, usw., die Auswirkungen ihres Einsatzes, die Energieeinsparungen mit allen Einflußfaktoren auf die Beispielimmobilie und die Wirtschaftlichkeit im Vergleich von „Klotzen“ zu „Kleckern“ vorgestellt."

 

Weitere Informationen zu der Vortragsreihe finden Sie hier.

 



 

 

9. Februar 2013

Messestand - Sparkasse Wittgenstein

Es geht wieder los: Am 9. Feb. 2013 freue ich mich über Ihren Besuch auf der Haus-Immobilien-Messe der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg. Die Messe informiert rund um das Thema Bauen, Modernisieren und Energiesparen von 11 bis 18 Uhr.

 

Worüber werde ich an meinem Messestand informieren?
Warum bei einer energetischen Modernisierung nie eine ganzheitliche und Produkt unabhängige Energieberatung von einem Sachverständigen der www.energie-effizienz-experten.de-Liste fehlen sollte und welche erheblichen finanziellen Vorteile für den Bauherren dadurch entstehen.

 

Gibt es Aktionen?

Ja, zu gewinnen gibt es 5 Initialberatungsgutscheine im Wert von á 129,- €.

 

Weitere Informationen der Sparkasse Wittgenstein finden Sie hier.

 


 

 

 

Frohes neues Jahr 2013

 

Eine Datumsgrenze macht es möglich

 

Macht es möglich, daß die ganze Welt gute Wünsche für die nächsten 365 Tage für die Liebsten, Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, Kollegen und Geschäftspartner hat. So daß jeder mindestenes 1x gute Wünsche erhält und die gesamte Bevölkerung der Erde damit super positiv vernetzt ist. Wau, welch tolle Welt :-)

 

Auch ich möchte mich diesem Weltfriedensbrauch anschließen und Ihnen die Erfüllung all Ihrer Wünsche und Träume wünschen.

 

Mit besten Grüßen

Monika Dörnbach

 

 

 

Aktuelles

Dezember 2012

 

Statt Weihnachtsspenden leiste ich einen Beitrag zum Klimaschutz!

 

Im Wert von je 129,- € verschenke ich 10 Wohngebäude-Initialberatungsgutscheine (darf auch weiter verschenkt werden :-)).

 

Näheres finden Sie hier

 

 

 

 

 

 

Seit 01. Juli 2012

 

Erhöhung BAFA-Vor-Ort-Beratungszuschuß

 

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle erhöht den Vor-Ort-Beratungszuschuß von 300,- € auf 400,- € für Ein- und Zweifamilienhäuser und von 400,- € auf 500,- € bei Häuser ab 3 Wohneinheiten.

BAFA-Flyer zur Vor-Ort-Beratung
VoB Flyer ab 01.07.2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument 402.3 KB

Hier können Sie sich das geschenkte Geld sichern!

 

 

 

07. Oktober 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Energetische Modernisierung eines Mehrfamilienhauses - ein Renditekiller?"  

Vortrag am Sonntag, 7.10. 2012 um 16.30h

im Rahmen der 2. Siegener Energietage in der Siegerlandhalle

 

Wer möchte nicht viel Geld mit wenig Einsatz verdienen? Und das noch in einem Win-Win-Prinzip – nicht möglich sagen Sie.

 

Nun ja, lassen Sie sich überraschen, was alles möglich ist. Deshalb möchte ich Sie zu meinem Vortrag einladen. Lassen Sie sich informieren über Trends und Fakten in Sachen energetische Modernisierung.

 

Soviel kann ich Ihnen jetzt schon versprechen: Das Ergebnis ist revolutionär!

 

Damit auch Ihre Immobilie bare Münzen auswirft und Sie von Anfang an sparen, können Sie nach dem Vortrag einen von fünf Initialberatungsgutscheine im Wert von 129,- € gewinnen.

 

Ich freue mich, wenn wir uns im Rahmen meines Vortrags kennenlernen und verbleibe ich mit besten Grüßen

Monika Dörnbach

 

Weitere Info´s finden Sie hier.

 

 

 

 

09. September 2012

 

Messestand Kreuztal "Frauen zeigen Vielfalt"

 

 

 

23.+24. Juni 2012

 

Teilnahme Tag der Architektur

 

Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 85 + Wärmebrückenberechnung

 

Das 60er Jahre-2-Fam.-Haus mit 229 kWh/m²a Primärenergiebedarf, 191 % über Neubauniveau + 3.900,- € Heizkosten pro Jahr konnte durch Flachdach-, Außenwand- und Innendämmungen, heizungsunterstützende Solaranlage, Gasbrennwerttherme, Hydraulischen Abgleich, Lüftungsanlage, Blower-Door-Messung, Photovoltaikanlage und detaillierte Wärmebrückenberechnung kosteneffizient zum KfW-Effizienzhaus 85 mit 47 kWh/m²a = 987,- € Heizkosten mit 32.100,- € Zuschüssen von KfW, BAFA und Stadt Siegen saniert werden.

 

Samstag 23. Juni 2012  11 bis 17 Uhr

Sonntag 24. Juni 2012  11 bis 17 Uhr

 

Besichtigungsadresse:
Brucknerweg 8
57076 Siegen
UNI - Adolf-Reichwein-Str. über Hölderlinstr.

 

Programm:

  • Stündliche Führungen
  • Live Blower-Door-Messung
  • Präsentation Projektsanierung
  • Daten zum Projekt
  • Sonderaktion im Rahmen "Tag der Architektur 2012" vom 1. Mai bis 31. August 2012: 20 kostenlose 60-minütige Inititalberatungen ihres Objektes im Wert von 129,- € Zur Sicherung eines Gutscheins bitte hier anmelden

 

Weitere Objekte zum "Tag der Architektur 2012" finden Sie hier: www.aknw.de

 

 

 

05. Juni 2012

 

Eigenheimer mit Sanierung überfordert

 

Lesen Sie den Bericht der Zeitschrift Gebäudeenergieberater auf Grund der forsa-Studie

 

 

02. Februar 2012

Auswirkungen zinsgünstige KfW-Finanzierung

 

 

Weihnachten 2011

 

Frohe Weihnachten 2011 & fröhliches 2012

 

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches, ruhiges und dennoch freudenreiches Weihnachtsfest.

 

Im Jahr 2012 sollen Sie viele schöne Ereignisse, Freude, Glück und Gesundheit begleiten.

 

Mit besten Grüßen

 

Monika Dörnbach

 

 

 

Dörnbach

27. Juli 2011

 

Zusage zum dena-Modellvorhaben "EffizienzhausPlus"

in 57580 Gebhardshain

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen heute mitzuteilen, dass Sie einer der 40 Teilnehmer am dena-Modellvorhaben „Auf dem Weg zum EffizienzhausPlus“ sind.  

Am 14. Juli 2011 wählte die Fachjury auf ihrer Sitzung in Berlin die Projekte mit den energieeffizientesten, wirtschaftlichsten, kreativsten und innovativsten Lösungen, die gleichzeitig architektonische Qualität im Sinne der Baukultur zeigen. Keine leichte Aufgabe, denn in den vergangen Wochen haben mehr als 350 Bewerber interessante und zum Teil sehr ambitionierte Konzepte bei der dena eingereicht.                             

   E-Mail-Auszug der dena

 

 

 

27. Juli 2011

Zinssenkung der wohnwirtschaftlichen KfW-Förderprogrammen

mehr

 

 

im Juli 2011

dena-Modellvorhaben "Auf dem Weg zum EffizienzhausPlus"

 

Teilnahme am bundesweiten Modellvorhaben der dena (Deutsche Energie Agentur) mit einem innovativen Neubaugebäude, welches in Gebhardshain im Westerwald ab Ende 2011 gebaut wird.

 

Die Kriterien der Teilnahmebedingungen umfasste u.a. folgende Punkte:

  • 60%ige Unterschreitung des Jahresprimärenergiebedarfs
  • 45%ige Unterschreitung des Transmissionswärmeverlustes
  • 60%ige Unterschreitung des Endenergiebedarfes
  • Wirtschaftlichkeit der Lösung bei höchst möglicher Energieeffizienz
  • Berüchsichtigung von Maßnahmen zur Barrierefreiheit
  • Architektonische Qualität des Entwurfes im Sinne der Baukultur
  • Lebenszyklusbetrachtung
  • Einbindung des Vorhabens in die Region
  • Übertragbarkeit des Konzeptes in die Breite
  • Berücksichtigung des sommerlichen Wärmeschutes

 

"Die Bewerbungsphase für die Teilnahme am dena-Modellvorhaben „Auf dem Weg zum EffizienzhausPlus“ ist am 30. Juni zu Ende gegangen. Der Zuspruch war sehr groß: Mehr als 350 Bauherren und Sanierer haben sich beworben und hoffen nun, in die engere Auswahl zu kommen und sich einen der 40 begehrten Plätze im Modellvorhaben zu sichern.

Und so geht es weiter: Mitte Juli trifft sich in Berlin eine Fachjury bestehend aus unabhängigen Experten für energieeffizientes Bauen und für Baukultur sowie aus Vertretern des BMVBS, der KfW Bankengruppe und der dena. Die Jury hat die anspruchsvolle Aufgabe, aus den eingegangenen Bewerbungen die 20 Neubauten und 20 Sanierungen (plus einige Nachrücker) mit den energieeffizientesten, wirtschaftlichsten, kreativsten und innovativsten Lösungen verteilt über das gesamte Bundesgebiet auszuwählen. Diese erhalten bis Ende Juli von der dena eine vorläufige Teilnahmebestätigung und die Aufforderung, weitere Unterlagen zur Prüfung einzureichen. Dafür haben sie maximal zwei Monate Zeit. Diejenigen, die es nicht in die engere Auswahl geschafft haben, informiert die dena ebenfalls bis Ende Juli. Spätestens Ende September steht dann fest, welche 40 Wohngebäude von der Sonderförderung durch die KfW und der Qualitätssicherung durch die dena profitieren"                     Quelle: Deutsche Energie Agentur GmbH

 

 

 

 

 

 

2.+3. Juli 2011  Tag der Architektur

 

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und besichtigen Sie Gebäude, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind!

 

3 auf einen Streich am Samstag, den 2. Juli geöffnet:

Modern, baubiologische Bad-/Schlafzimmersanierung

Olperstraße 43

57258 Freudenberg

von 10:00 bis 13:00 Uhr   mehr

 

Gäste-WC-Neugestaltung

Olperstraße 43

57258 Freudenberg

von 10:00 bis 13:00 Uhr   mehr

 

Büroumbau mit baubiologischen Aspekten

Am Roßwäldchen 2

57482 Wenden-Hünsborn

von 10:00 bis 17:00 Uhr  mehr

 

Ich freue mich über Ihren Besuch - erleben Sie moderne, baubiologische Architektur mit einer kleinen Käse- & Weinverkostung und dem Duft von biologisch exclusivem Kaffeegenuss!

 

Mehr Bilder und Information zu den beiden Projekten finden Sie unter:

Referenzen: Bad-/Schlafzimmersanierung und Büroumbau

 

Informationen über alle teilnehmenden Projekte in ganz Nordrhein-Westfalen finden Sie unter: http://www.aknw.de/tda2011/liste.phtml